Spachteltechnik: Was sie kann und so besonders macht

Mit der richtigen Spachteltechnik lassen sich einzigartige Wände schaffen. Mediterranes Ambiente mit einer unruhigen Fläche wird der Strukturen-Spachteltechnik nachgesagt. Harmonischer Einklang und ebene Fläche schaffen Sie mit der glättenden Spachteltechnik.

Wandgestaltung mit Spachteltechnik

Die Wandgestaltung gab es schon immer. Vor einigen Jahrzehnten waren Tapeten mit großen und auffälligen Mustern der absolute Hype. Es wurden farbige Variante und besonders ansprechende Exemplare für die eigenen vier Wände gewählt und so manches Mal passte die Wandgestaltung nicht ganz zum Mobiliar. Im Laufe der Jahre gab es immer mehr Möglichkeiten, seine Wände kreativ zu gestalten. So rückte die Spachteltechnik in den Fokus.
Mithilfe eines Spachtels wurden Wände mit Putz verziert. Je nach Kreativität kamen unterschiedliche Strukturen zum Vorschein. Der Spachtel selbst konnte schon eigene Strukturen haben und verhalf beispielsweise mit Zinken zu einem einzigartigen Bild. Es wurde Wandputz von links nach rechts und kreuz und quer aufgetragen. Nach langer Trocknungszeit kam Farbe mit einer Rolle oder mit einem Schwamm ins Spiel und die Wandgestaltung wurde mit dem Anstreichen zu einem wahren Hingucker.

Mit Wandputz Wände gestalten

Heute bietet die Spachteltechnik eine einzigartige Möglichkeit, Wände sowie Räumlichkeiten in Szene zu setzen. Mit dem passenden Wandputz kann eine Fläche mit unterschiedlicher Struktur für ein einzigartiges Ambiente sorgen. Hierfür sind Unebenheiten an der Wand verantwortlich. Mit der Spachteltechnik lässt sich der Wandputz so auftragen, dass Rillen in verschiedenen Größen entstehen. Je nach der zu verputzenden Fläche hinterlässt diese Wandgestaltung einen unruhigen Eindruck, kann aber bei kleineren Flächen als unterstützende Kreativität in der Raumgestaltung wirken.
Glatte Wände sind ein wirklicher Hingucker. Allein mit Wandputz und einer glättenden Spachteltechnik lassen sich Wände einzigartig gestalten. Diese Art der Technik ist ebenso kreativ und kann mit passender Farbe und Dekor-Wachs für ein frisches, angenehmes und elegantes Ambiente sorgen. Die glättende Spachteltechnik bietet sich für alle Räumlichkeiten an, bei denen Hygiene eine große Rolle spielt. Denn die Wände sind widerstandsfähig und pflegeleicht und können bei Bedarf abgewischt werden.

Der richtige Wandputz für die passende Spachteltechnik

Was früher nur erschwert ging, ist heute kinderleicht. Denn die Industrie hat sich der modernen Wandgestaltung angenommen und den passenden Wandputz zur gewünschten Spachteltechnik entwickelt. So sind Wandputze auf dem Markt, die bereits fertig angerührt sind. Das erleichtert jedem Anwender die Arbeit und spart durch das Anrühren mit Wasser eine Menge Zeit.

Je nach Produkt und gewünschtem Wandeffekt ist die Masse hergestellt. Eine Spachteltechnik mit Strukturen kann zusätzlich ansprechend wirken, wenn der Wandputz grobe Körnchen besitzt. Auch glitzernde Effekte in Silber oder Gold sind möglich. Hierbei bilden vereinzelte Partikel im Wandputz einen seidenmatten und unauffälligen Glanz.